The North Face

Der “kleinkarierte” Schulrucksack

Surge II

ist ein großzügiger Rucksack, der sowohl für die Schule als auch die Uni verwendet werden

Surge II Rucksack von The North Face
Surge II Rucksack von The North Face

kann.


Der Rucksack umfasst ein Volumen von 32 Litern, hat ein Gewicht von ca. 1400g und hat ein hervorragendes Tragesystem.

Zu diesem gehört nicht nur die sehr gut gepolsterten Schultergurte und der gut gepolsterte Hüftgurt nebst Hüftflossen, der die Last zusätzlich auf die Hüfte verteilt, sondern auch noch das sehr bequem gepolsterte und dennoch luftdurchlässige Rückteil des Rucksackes. Außerdem ist bei diesem Rucksack hervorzuheben, dass er durch seinen Aufbau einen wirklich guten Tragekomfort aufweist und den Rücken optimal entlastet. Nichts drückt oder schmerzt nach wenigen Gehminuten.

Der Tragegriff des Rucksackes ist zudem gut eingenäht, wirkt sehr stabil
und liegt gut in der Hand.

Die Anordnung der Fächer in dem Rucksack ist aus unserer Sicht gut durchdacht. Im vorderen Teil des Rucksackes finden wir viele kleine Organizertaschen. Hier können Schlüssel, Kugelschreiber und Co. untergebracht werden. Zudem finden wir im ersten Frontfach einen Bereich, der mit einem Trikotstoff und einem Reißverschluss abgegrenzt wird. Hier sieht man auf den ersten Blick, was sich darin befindet und kann als Allzweckfach verwendet werden. Das mittlere große Fach ist das so genannte Hauptfach. Hier ist jede Menge Platz für Schulhefte, Blöcke und Bücher. Das große Rückenfach beinhaltet ein weiteres Highlight des Rucksackes. Das Neopren-Tabletfach. Es ist speziell gepolstert und als Einschubtasche verwendbar. So ist der Laptop gut vor Nässe und Erschütterungen geschützt.

Im Außenbereich des Rucksackes sehen wir auf den ersten Blick, dass alle Taschen durch Reißverschlüsse zu verschließen sind. Diese wirken gut vernäht und versprechen eine lange Lebensdauer.

Rechts und links am Rucksack ist je eine Stretch-Netztasche angebracht. Hier können z. B. Getränkeflaschen untergebracht werden.

Auch die Sicherheit wird beachtet. Wer viel im Dunkeln auf den Straßen unterwegs ist wird gut gesehen, da es am Rucksack integrierte reflektierende Leuchtelemente gibt.

 

Informationen zum Unternehmen The North Face:

Was hat der Half Dome (ein 2693 m hoher Berg) im Yosemite-Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien mit der Marke The North Face gemeinsam?

Im Jahre 1966 wurde das Unternehmen in San Francisco von Douglas Tompkins gegründet. Zunächst wurden ausschließlich Bergsteigerausrüstungen im Ladengeschäft verkauft. 1968 verlegte das Unternehmen seinen Sitz nach Berkeley und begann mit der Produktion der Hausmarke The North Face. Da sich im gesamten Unternehmen zunächst um Bergsteigerausrüstungen drehte, liegt es nahe, dies bei der Wahl des Firmennamen und –logos zu berücksichtigen. So soll der Name The North Face mit der sich auf der Nordhalbkugel befindlichen Nordflanke eines Berges assoziiert werden. Diese ist wohl am härtestes und schwierigsten zu bewältigen.

Das Firmenlogo ist der markanten Silhouette des Felsens Half Dome im Yosemite-Nationalpark (USA) nachempfunden.

Das Unternehmen gibt es nunmehr seit fast 50 Jahren und gilt als Weltmarktführer im Bereich Outdoor-Bekleidung.